Alaba beeindruckt mit Glaubenszeugnis

Österreichischer Fußballstar in Diensten von Real Madrid ist Anhänger der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten – Bekenntnis zu Jesus nach Champions-League-Sieg.

St. Pölten, 30.5.2022 (KAP) Die Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSGÖ) dankt dem österreichischen Fußballnationalspieler David Alaba für dessen „beeindruckendes Glaubenszeugnis“ nach dem Champions-League-Finalsieg von Real Madrid über Liverpool. Der Real-Kicker machte bei der Feier im Pariser Stade de France mit einem T-Shirt, auf dem „My strength lies in Jesus“ („Meine Kraft liegt in Jesus“) stand, deutlich, wie wichtig ihm sein christlicher Glaube ist – und das vor einem Millionenpublikum. Für das DSGÖ-Vorsitz-Duo Sepp Eppensteiner und Pepi Frank habe „der sympathische David Alaba damit bei vielen für spirituelle Gänsehautstimmung gesorgt!“

Es erfordere Mut, in der heutigen säkularisierten Gesellschaft so ein Zeichen zu setzen, loben sie. Mit seiner Botschaft habe Alaba als Christ so viele Menschen erreicht, wie es sonst wohl nur Papst Franziskus zustandebringe. Außerdem habe der gebürtige Wiener viele Christen bestärkt in dem Wissen, dass Jesus Christus und dessen Botschaft in der Gesellschaft weiter Bestand haben, wiesen Eppensteiner und Frank hin. Vorbilder wie David Alaba würden das mit ihrer Persönlichkeit vorleben.

Nach dem 1:0-Sieg über den FC Liverpool am Samstagabend hatte sich Alaba ein Leibchen mit Bekennerbotschaft übergezogen. Europas wichtigsten Klubfußball-Pokal hochhaltend, ließ er sich damit von Kameras filmen und fotografieren. Der 29-jährige Sportler fühlt sich mit der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten verbunden und bekennt sich regelmäßig auch öffentlich zu seinem christlichen Glauben. In München, wo Alaba vor seinem Wechsel zu Real Madrid im vergangenen Sommer jahrelang für den FC Bayern spielte, besuchte der Sportstar immer wieder Gottesdienste der „Hillsong Church“ aus der Pfingstbewegung.

Das Motto „Meine Kraft liegt in Jesus“ trägt Alaba auch auf seinen Social-Media-Auftritten prominent vor. Regelmäßig teilt er dort Bibelzitate und spricht in kurzen Videos über seinen Glauben. Insbesondere verweist er auf ein biblisches Zitat aus dem Brief des Paulus an die Philipper: „Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt“ (Phil 4,13).

Das könnte dich auch interessieren...

Sportethiker Neuhold: Fußball aus Würgegriff der Politik befreien

Grazer Theologe und Ethiker: WM in Katar u.a. Großevents als Bühne nutzen, um auf Missstände und Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen. Graz, 11.11.2022 (KAP) Der Fußball muss so gut es geht aus dem Würgegriff von Politik und rein ökonomischen Interessen befreit werden. Das hat der Grazer Sozialethiker Leopold Neuhold anlässlich der anstehenden Fußball-WM in Katar erklärt.

6. Bowlingbegegnungsturnier des DSG Team Grafenstein

Am 11. November lud die DSG Kärnten mit dem DSG Team Grafenstein zur 6. Bowlingbegegnung auf die Bahnen der CineCity-Bowling-Arena in Klagenfurt, um sich bei allen Freunden und Unterstützern des Teams zu bedanken. Nach einer zweijährigen pandemiebedingter Unterbrechung folgten zahlreiche Institutionen, Vereine und Betriebe der Einladung, um mit den Sportler und Sportlerinnen des DSG-BSV Kärnten

DSG St. Pölten präsentierte sich bei Freiwilligenmesse

Die Niederösterreichische Freiwilligenmesse fand am 13. November zum vierten Mal im Landhaus in St. Pölten statt. 60 Aussteller aus Institutionen und Vereinen des Landes präsentieren sich dabei im Landtagsschiff und am Freigelände – darunter war auch die Diözesansportgemeinschaft St. Pölten (DSG) sowie die Katholische Aktion (KA). Bei einem breit gefächerten Rahmenprogramm wurde für Information und

Sportunion/DSG Tischtennis Landesmeisterschaften

Nach zweijähriger Corona bedingter Unterbrechung gingen am 5. November im Vereinstreff in St. Veit die Sportunion/DSG Tischtennislandesmeisterschaften über die Bühne. Unter der Leitung von Leitner Klaus (DSG St. Veit), Herbert Kofler und Kurt Groitschnig (beide DSG Velden) wurden Bewerbe in den unterschiedlichen Wertungsklassen ausgetragen. In der allgemeinen Klasse konnte Patrick Keuschnig (DSG Velden) seiner Titelsammlung einen weiteren Landesmeistertitel hinzufügen. In einem vereinsinternen Finale

Trauer: Leitfaden für Vereine

Sportlerinnen und Sportler verbringen viel Zeit im Verein. An manchen Tagen sind sie mehr im Sportverein als mit ihren Familien zusammen. Daher ist es wesentlich, die Verarbeitung eines Todesfalles im Verein, unabhängig davon, ob er wirklich im Verein passiert ist, nicht alleine auf das Zuhause zu verlagern. Getrauert soll dort werden, wo man seine Beziehungen